Link zur Startseite

Peter-Rosegger-Schulwettbewerb

„Kalendergeschichten & selber dichten“

In seiner Zeit als Schneiderlehrling begann Peter Rosegger aktuelle Themen bzw. Eindrücke des Tages zu verschriftlichen und zu illustrieren. An stillen Feierabenden und in langen Nächten entstand ein (Volks-)Kalender mit so genannten „Kalendergeschichten". Darin enthalten sind Sprichwörter in Bildern ebenso wie Geschichten aus dem Leben, Gedichte, Beschreibungen faszinierender Örtlichkeiten oder Erlebnisse etc.

In Anlehnung an diese „Volkskalender" Peter Roseggers werden die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Schulstufe eingeladen, Beiträge zu einem solchen Kalender zu erstellen. Das „Schreiben" als persönliche und individuelle Ausdrucksform in vielerlei Gestalt (bildhafte Darstellung durch Schrift und Zeichnung) soll durch dieses Projekt verstärkt ins Bewusstsein gebracht werden.

Peter Rosegger erzählte dazu: „... es steigerte sich meine Neigung zu Büchern. In Krieglach lebte eine alte Frau, welche die Hoffnung auf mein Weiterkommen nicht aufgab und mir ihre Bücherschränke zur Verfügung stellte. Da fand ich Gedichte, Jugend- und Zeitschriften sowie Kalender. Besonders die illustrierten Volkskalender regten mich an. In einem solchen fand ich eine Dorfgeschichte, die mich zur Nachahmung reizte. Ich war damals 15 Jahre alt ... und begann in weiterer Folge, selbst Kalender zu schreiben, die ich eigenhändig illustrierte." (nach Peter Rosegger „Am Wanderstabe meines Lebens")

Jedes Kind entscheidet selbst, was es „festhalten" und in welcher Form es dieses zu Papier bringen möchte. Dabei soll ein DIN-A4-Blatt in Querformat gestaltet werden.

In weiterer Folge sind die steirischen Volksschulen eingeladen, die Beiträge ihrer Schülerinnen und Schülern bis Ende Mai 2018 an die Volkskultur Steiermark GmbH einzusenden, sodass daraus ein gemeinsamer „Steirischer Volkskalender" entstehen kann. 

Zu gewinnen gibt es:

- einen „Steirischen Volkskalender" für alle Kinder, deren Beiträge von einer Jury für das Gesamtwerk ausgewählt wurden sowie ein Geschenk aus dem Steirischen Heimatwerk

- ein Ausflugspaket zum Geburtshaus Peter Roseggers am Alpl (Krieglach) für zwei ausgeloste GewinnerInnen samt ihrer Schulklasse im Rahmen der Abschlusspräsentation des Schulwettbewerbes mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer Anfang Juli 2018

Einsendeschluss:
30. Mai 2018

Für Rückfragen melden Sie sich gerne per E-Mail an lebendig@volkskultur.steiermark.at.

Beispiel: Bahnhof MürzzuschlagBeispeil: Der Steirische Bua, 1865Beispiel: Volkskalender, 1864Beispiel: Volkskalender, 1863
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).