Link zur Startseite

Symposium und Festakt "100 Jahre Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche"

Eine Veranstaltung des Volkskundemuseums und des Vereins "Freunde des Volkskundemuseums"

"100 Jahre Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche" 
"100 Jahre Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche"

Donnerstag, 17. November 2016, 15 Uhr
Volkskundemuseum (Lounge), Paulustorgasse 13, 8010 Graz

100 Jahre liegt es zurück, dass Viktor Geramb - Gründer des Volkskundemuseums in Graz - die "Hirten- und Krippenliederveranstaltungen in der Antoniuskirche" ins Leben gerufen hat. Seither wird dieses Liedgut, dessen Ursprung u.a. in den Volksschauspielen, den Paradeis-, Krippen- und Leiden-Christi-Spielen, zu suchen ist, alljährlich aufgeführt. Die regionalen Wurzeln liegen vorwiegend im Oberen Murtal, im Mürztal, Ennstaler Raum und in der Weststeiermark. Von Viktor Geramb, Viktor Zack, Romuald Pramberger in den ländlichen Regionen aufgezeichnet, fanden diese Lieder auf dem Wege der Aufführungen in der Antoniuskirche Einzug in das kulturelle Leben der städtischen Bevölkerung. 100 Jahre später werden diese Kulturveranstaltungen immer noch in ähnlicher Art und Weise aufgeführt.

Das Jubiläum gibt Anlass für eine umfangreiche wissenschaftliche Untersuchung nach kulturgeschichtlichen und musikethnologischen Gesichtspunkten. Die Ergebnisse werden nun in Form eines Symposiums präsentiert. Als Referenten dürfen Walter Deutsch, Hans Peter Weingand und Bianca Brugger begrüßt werden.

Tagungsprogramm:

Begrüßung und Einführung
15:00 Uhr: Begrüßung
Hofrat Dr. Wolfgang Muchitsch, Direktor, Universalmuseum Joanneum
Landesrat Dr. Christian Buchmann

anschließend: Einführende Worte
Dr. Roswitha Orac-Stipperger, Universalmuseum Joanneum, Volkskundemuseum

Zur Geschichte der Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche
15:30 Uhr: Hans-Peter Weingand
Die Aufführungen der Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche. Eine soziokulturelle Betrachtung

16:00 Uhr: Bianca Brugger
Die Hirten- und Krippenlieder in der Steiermark. Ein besonderes Liedgut aus musikwissenschaftlicher Sicht

Singen im Advent
17:15 Uhr: em.Univ. Prof. Mag. Dr. h.c. Walter Deutsch
Adventsingen und Singen im Advent

Um Anmeldung zum Symposium wird gebeten:
E: volkskunde@museum-joanneum.at
T: +43 316/8017-9899

TIPPs:

Im Anschluss an das Symposium werden um 18.30 Uhr die neue Publikation und CD zur 100-jährigen Geschichte der „Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche" im Rahmen eines Externe Verknüpfung Festaktes präsentiert.

Die heurigen Externe Verknüpfung Aufführungen der Hirten- und Krippenlieder finden wie gewohnt im Dezember (14./16./18. Dez. 2916) jeweils um 19 Uhr in der Antoniuskirche statt.