Link zur Startseite

Das EU-Liederbuch: Jetzt über die österreichische Liedauswahl abstimmen!

Am 12. Juni beginnt die Abstimmung darüber, welche sechs Lieder Österreich im ersten Liederbuch der Europäischen Union repräsentieren sollen. Das EU-Liederbuch, seit 12 Jahren in Planung, ist kein Projekt aus Brüssel. Ganz im Gegenteil: lanciert wurde es von einer gemeinnützigen Organisation aus Dänemark, dem Verein European Union Songbook. Österreich ist nun das zweite europäische Land, das abstimmt.

Im Laufe der vergangenen zwei Monate haben Studenten und Lehrer von sechs österreichischen Musikakademien (besonders viele von der Kunstuniversität Graz) insgesamt 441 österreichische Lieder in sechs Kategorien nominiert. Die 48 meistgenannten dieser Lieder sind nun auf dem nationalen Stimmzettel zu finden, der von Dr. Helmut Brenner aus Graz redigiert worden ist. Die sechs Kategorien sind in Zusammenarbeit mit 17 Musikakademien in 14 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union beschlossen worden und lauten: Liebeslieder, Natur und Jahreszeiten, Freiheit und Frieden, Volkslieder, Glauben, sowie Kinderlieder.

Die erste Ausgabe des EU-Liederbuches ist für 2016 geplant. Eventuelle Gewinne werden eine zweite Ausgabe finanzieren, die in allen 24 Sprachen der EU erscheinen wird. So werden alle, unabhängig von Englischkenntnissen, alle Lieder verstehen und mitsingen können.

In einem Monat werden wir wissen, welche sechs Lieder die Österreicherinnen und Österreicher sich als repräsentativ im Liederbuch wünschen.

Die Wahl ist möglich bis 12. Juli 2015 unter:
http://www.eu-songbook.org