Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Bewerbung um die Aufnahme als immaterielles Kulturerbe

Die Bewerbung:

Wenn Sie ein Kulturgut als immaterielles Kulturerbe bei der Externe Verknüpfung Nationalagentur für das Immaterielle Kulturerbe der Österreichischen UNESCO-Kommission einreichen wollen, müssen folgende Kriterien für das jeweilige Kulturgut erfüllt sein: 

  1. Das eingereichte Element zählt zu den Praktiken, Darstellungen, Ausdrucksformen, Wissen und Fertigkeiten, die eine Gemeinschaft, Gruppe oder Einzelperson als Bestandteil ihres Kulturerbes verstehen.
  2. Das Element wird von einer Generation an die nächste weitergegeben.
  3. Es kommt zu einer ständigen Neugestaltung der Praxis, Darstellung, Ausdrucksform, Wissen und Fertigkeit in Auseinandersetzung mit der eigenen Umwelt, Natur und Geschichte.
  4. Das Element vermittelt ein Gefühl von Identität und Kontinuität, wodurch die Achtung vor der kulturellen Vielfalt und der menschlichen Kreativität gefördert wird.
  5. Es steht mit den bestehenden internationalen Menschenrechtsübereinkünften sowie mit dem Anspruch gegenseitiger Achtung von Gemeinschaften, Gruppen und Einzelpersonen sowie der nachhaltigen Entwicklung im Einklang.
  6. Eine möglichst weitreichende Beteiligung von Gemeinschaften, Gruppen oder Einzelpersonen, die dieses Erbe schaffen, pflegen und weitergeben, muss gewährleistet werden und nachweisbar sein.

Für eine Bewerbung müssen folgende Dokumente an die Nationalagentur für das Immaterielle Kulturerbe geschickt werden:

  • das vollständig ausgefüllte Bewerbungsformular als Word-Dokument
  • zwei Empfehlungsschreiben von wissenschaftlichen ExpertInnen
  • ca. fünf Fotos zur Illustration, mit Angabe des Copyrights im Bildnamen
  • Einverständniserklärung(en) der eingebundenen Gemeinschaften, Vereine und Personen

Externe Verknüpfung Zusammenfassung der einzelnen Schritte als PDF zum Download

Das Aufnahmeverfahren:

Die Nationalagentur für das Immaterielle Kulturerbe prüft die Bewerbung nach formalen Kriterien und übermittelt sie anschließend den Mitgliedern des Fachbeirates. Nach dessen Tagung wird den AntragstellerInnen die Entscheidung mitgeteilt. Bei positivem Ergebnis wird in feierlichem Rahmen eine Urkunde verliehen und ein Logo der Österreichischen UNESCO Kommission für die jeweilige Tradition zu Verfügung gestellt. Für die Verwaltung des Logos muss von den AntragstellerInnen eine Person genannt werden, die sich für dessen Verwendung verantwortlich zeigt. Das Formular zur Bekanntgabe der für das Logo verantwortlichen Person finden Sie hier.

Mit der Aufnahme in das Externe Verknüpfung Nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes besteht auch die Möglichkeit, Veranstaltungen des jeweiligen Kulturerbes auf der Homepage der Nationalagentur zu veröffentlichen. Im Veranstaltungskalender finden sich entsprechende Eintragungen der aufgenommenen Elemente.       

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons